1930 Internationale Ausrichtung

1930 Internationale Ausrichtung

1930 fängt Georg Passier, der im Jahr 1907 geborene Sohn von Ernst Passier, im Unternehmen an. Er ist nicht nur ausgebildeter Sattler, sondern hat auch eine kaufmännische Ausbildung und einen einjährigen Aufenthalt in den USA absolviert. Dies kommt der Internationalisierung von G. Passier & Sohn sehr zugute. Der besondere Schwerpunkt liegt auf dem Export von Qualitätswaren made in Germany.

Der neue Katalog erscheint, sein Titel „Die Welt ist unser Feld“ unterstreicht die internationale Ausrichtung des Unternehmens. Erstmals werden nicht ausschließlich Produkte präsentiert, sondern auch bekannte Reiter als Testimonials abgebildet. Die Liste der erfolgreichen Pferdesportler ist lang – denn alles, was Rang und Namen hat, reitet Sättel von G. Passier & Sohn.