Sattelkissen mit Schaumstoffeinlage

Sattelkissen mit Schaumstoffeinlage

In der Produktweiterentwicklung von Passier steht die größtmögliche Pferdefreundlichkeit im Mittelpunkt – so unterliegen alle Sattelmodelle einer stetigen Modellpflege. So ist gewährleistet, dass die Entscheidung für einen Passier Sattel gleichzeitig eine Entscheidung für das höchstmögliche Maß an Pferdefreundlichkeit ist. Ein Beispiel dafür sind die Passier Sattelkissen mit Schaumstoffeinlage. Die Einlage gewährleistet, dass der Sattel noch glatter und weicher auf dem Pferderücken aufliegt. Darüber hinaus wird auch das Reitergewicht noch besser auf dem Pferderücken verteilt. Aufgrund der sehr guten Erfahrungen mit dem Sattelkissen werden alle seit 2013 gefertigten Passier Sättel mit dem Sattelkissen mit Schaumstoffeinlage ausgestattet.

Kissenkeil

Alle Sättel mit dem Passier Sattelkissen mit Schaumstoffeinlage haben außerdem einen Kissenkeil. Durch den Keil hat das Kissen außerdem eine vergrößerte Auflagefläche und eine sehr gute Passform. Ein weiterer Vorteil ist, dass sich nachträgliche Änderungen am Sattel einfacher durchführen lassen.

Schaumstoffeinlage

Die vorteilhafte Einlage besteht aus hochwertigem 10 mm Molton PUR-Esterschaumstoff mit einseitiger Baumwollauflage. Dieser Schaumstoff hat keinen Memoryeffekt und dadurch hervorragende Rückstelleigenschaften. Ein weiterer Vorteil für die Langlebigkeit des Sattels ist, dass beim Nachpolstern der Schaumstoff nicht verletzt werden kann: Das Werkzeug des Sattlers gleitet über dem Baumwollstoff ab.

Glatte Auflagefläche

Der Einsatz der Schaumstoffeinlage gewährleistet eine besonders weiche, glatte Auflagefläche des Sattelkissens auf dem Pferderücken. Selbst eventuell durch eine starke Beanspruchung des Sattels auftretende Beulen oder Löcher in der Kissenfüllung können so optimal ausgeglichen werden und sind für das Pferd nicht mehr spürbar.

Breiter Kissenkanal

Der Kissenkanal beim Passier Sattelkissen mit Schaumstoffeinlage hat eine gleichmäßige Breite, die optimal auf die Bedürfnisse der meisten Pferde und Ponys ausgerichtet ist. Die empfindliche Wirbelsäule wird dadurch sehr gut geschont.